ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 10.00 – 14.00 Uhr
Dienstag: 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

… und gerne nach telefonischer Vereinbarung!

KONTAKT

Geigenbau-Meisterwerkstatt

Wolfgang Löffler

Kellerstr. 22

81667 München

(Nähe Philharmonie)

Tel. 089 – 48 998 760

www.geigenbau-loeffler.de

info@geigenbau-loeffler.de

Geigenbau Löffler | Wolfgang Löffler – die Geigenbau Meisterwerkstatt - Instrumente Neubau
Instrumente von Wolfgang Löffler sind u.a. im Besitz von Konzertmeistern und Musikern der Münchner Philharmoniker, der Münchner Symphoniker, der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart, sowie der Klasse Andra Darzins. Instrumente Neubau, Neubau, Nachbau historischer Instrumente, Barockumbau
22362
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-22362,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,paspartu_enabled,menu-animation-underline,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Instrumente Neubau

Neubau

Nachbau historischer Instrumente

Barockumbau

Instrumente von Wolfgang Löffler sind u.a. im Besitz von Konzertmeistern und Musikern der Münchner Philharmoniker, der Münchner Symphoniker, der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart, sowie der Klasse Andra Darzins.

Ein Instrumentenneubau ist wie ein kleines Wunder, basierend auf dem Wissen der alten Meister. Der Vorteil: Beim Neubau entwickelt Wolfgang Löffler das Instrument im Dialog mit Ihnen – exakt abgestimmt auf Ihre Klangvorstellung und Ihre gestalterischen Wünsche. Für beides nimmt sich Wolfgang Löffler viel Zeit und Reflexion. Es soll das richtige Instrument für Sie werden!

Der Neubau ist ein komplexer Prozess, der bereits mit der Holzauswahl beginnt, auf der Modellauswahl basiert, sich über die Formung und das Schnitzen des Holzes fortsetzt und mit dem Auftragen des Lacks abschließt. Diesen stellt Wolfgang Löffler aus natürlichen Harzen und Ölen nach traditioneller Rezeptur selbst her. Unzählige Zwischenschritte verbinden den Genese-Prozess eines Löffler-Instruments: Schritte, während derer Wolfgang Löffler zu jedem einzelnen der Instrumente eine besondere Beziehung aufbaut.

Dank tradierter Techniken berühmter vormaliger Handwerkskollegen, langjähriger Erfahrung sowie umfassender Archivrecherchen ist Wolfgang Löffler imstande Instrumente nachzubauen, die einer Amati, Stradivari oder einer del Gesù ähneln. Dennoch ist es ein neues, individuelles Original, maßgefertigt nach Ihren Bedürfnissen und Klangvorstellungen. Einzigartig für Sie!

Nicht nur Profimusiker, sondern auch Studierende und ambitionierte Laienmusiker finden ihr passendes Instrument bei Wolfgang Löffler.

Violine 1

inspiriert durch: Guarneri del Gesu, Cremona 1744, Sainton

Violine 2

Kopie nach Vincenzo Rugeri, Cremona 1702

Viola 41,5 cm

inspiriert durch: Gebrüder Antonio und Girolamo Amati, Cremona 1592